Die Klingenschmiede

Die Klingenschmiede

Das alte Hammerwerk der Klingenschmiede

Bereits im 14. Jahrhundert wurde der Hammer am Weizbach erstmals erwähnt. Seit 1712, der Heirat von Josef Mosdorfer und der Witwe Lehr,  ist die Klingenschmiede unter dem Namen Mosdorfer bekannt. Damals wurden im heutigen Museum Schwerter, Säbeln und Sicheln hergestellt. Erst im Jahr 1991 wurde dann die Klingenschmiede zum Firmenmuseum des familiengeführten High-Tech Unternehmen der KNILL Gruppe.


Im Jahr 2012, zum 300-jährigen Firmenjubiläum wurde die Klingenschmiede umgebaut, restauriert und feierlich neu eröffnet. Heute findet man eine permanente Schauausstellung der historischen Klingenproduktion, die Firmen- und Familiengeschichte der Gruppe sowie ein kleines Zeughaus mit historischen Produkten von Mosdorfer. Ein Besuch ist ein Erlebnis für Jung und Alt. Nach Voranmeldung kann die Klingens

Führungen nach Vereinbarung

Die Klingenschmiede
Knill Energy Holding GmbH
Straße Eisengasse 25
PLZ / Ort 8160 Weiz
Telefon +43 3172 2505-15
Homepage www.dieklingenschmiede.at
E-Mail museum@dieklingenschmiede.at

Zurück