Haus des Apfels

Haus des Apfels

Inmitten des oststeirischen Apfellandes in der Gemeinde Puch bei Weiz, dem größten Apfeldorf Österreichs, liegt auf einem grünen Hügel der Obstbau-Meisterbetrieb der Familie Kelz.

Viel mehr über den Apfel erfährt man im Haus des Apfels. Es befindet sich in einem alten bäuerlichen Anwesen in Harl bei Puch und ist als lebendiges Museum konzipiert. Die große Bedeutung des Apfels in Kunst, Mythologie, Religion und
Brauchtum wird hier ebenso beleuchtet wie Pflanzenschutz, Hagelabwehr, Erntearbeit und Verarbeitung. Im Freigelände wurde ein uriges Presshaus eingerichtet, ein Obstgarten mit alten Sorten gepflanzt – und natürlich stehen hier auch die Bänke der angeschlossenen Mostschank. So lässt sich das angesammelte Wissen gemütlich vertiefen.

Der Mostschank hat eine Größe von ca. 7 ha, davon sind 5 ha Obstbau und 2 ha Wald. Ein Großteil sind Äpfel der Rest Birnen, Zwetschken und Pfirsiche. Ab Mitte Juli kann bei uns Obst (je nach Saison) gekauft werden. Wer Lust hat kann sich sein Obst auch selbst pflücken.

Das alte Wohnhaus (erbaut 1720) wurde 1986 zu einem Mostschank umgebaut. Im Mostschank werden unsere Gäste mit hausgemachten Speisen und Getränken verwöhnt.

Das Ambiente bietet sich hervorragend an, diverse Feiern (Geburtstage, Firmenjubiläen, Familienfeste,...) im großen und kleinen Rahmen zu veranstalten.

16. April - 31. Oktober
Donnerstag - Sonntag ab 10.00 Uhr

Mostschank Kelz
Straße Harl 25
PLZ / Ort 8182 Puch bei Weiz
Telefon +43 3177 3117
Homepage www.mostschank-kelz.at
E-Mail mostschank.kelz@aon.at

Zurück