Buchpräsentation; Weizer Zeitzeugen erinnern sich

Buchpräsentation; Weizer Zeitzeugen erinnern sich

Ort Kunsthaus/Foyer
Datum

Nach dem großen Erfolg des ersten Bandes „Weizerinnen erinnern sich“, 2015, kommt nun in einem zweiten Band auch die männliche Generation zu Wort. Beibehalten wird die bewährte Form, Interviews als Erzähltexte in einem Buchprojekt umzusetzen.

Männliche Zeitzeugen, die vom Krieg zurückkehren, erzählen, wie sie den Krieg überleben konnten, wann und wie sie heimgekehrt sind, was sie vorgefunden haben, wie sie nach dem Krieg neu begonnen haben, Familien gründeten, in Vereinen tätig waren und schließlich auch zum Aufbau in den 50er und 60er Jahren in Weiz beigetragen haben.

Zeitzeugen, die als Jugendliche den Krieg überstanden haben, teilen uns mit, welche Ausbildung möglich war, wie sehr man sich einer totalitären Ideologie unterordnen musste, wie der Einstieg in die Berufswelt nach dem Krieg möglich war und sich ihr Leben gestaltet hat.

Für dieses Buch wurden zwölf Zeitzeugen von Sonja Kaar, Traude Vidrich und Monika Wilfurth interviewt. Es entstand ein Buch mit erinnerten und erzählten Geschichten, die in Ich-Erzählungen zu Papier gebracht und durch Fotos der Zeitzeugen und aus dem Museumsverein eindrucksvoll dokumentiert werden.
Der wissenschaftliche Beitrag des Grazer Historikers Dr. Heimo Halbrainer in diesem Buch über einen Widerstandskämpfer in Weiz, der 1945 bei einer Explosion ums Leben kam, ist ein wichtiger Beitrag zur Zeitgeschichte von Weiz, die oftmals verschwiegen oder verdrängt wurde.

„Oral History“ ist ein laufendes Projekt des Museumsvereins Weiz, seit 2016 werden Erinnerungen von Weizerinnen und Weizern auf Tonträger aufgezeichnet und digitalisiert.

Alle aufgezeichneten Interviews werden in der Sammlung „Oral History“ im Museumsverein Weiz archiviert und sollen in Zukunft in Form von Ausstellungen, Lesungen oder in Publikationen des Museumsvereins Weiz der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Die Präsentation dieser Neuerscheinung findet am 13. November 2017 um 17:00 Uhr im Foyer des Kunsthauses Weiz, Rathausgasse 3, statt, zu der wir sie recht herzlich einladen möchten.

Das Buch ist während der Präsentation, bei der Weizer Weihnachtsmesse, beim Buchhandel Weiz und Gleisdorf, bei den Autorinnen sowie im Stadtmuseum Weiz zu beziehen und kostet € 19,90.

Dr. Sonja Kaar und Harald Polt, Museumsverein Weiz



Zurück