Weltcafè Phillippinen

Weltcafè Phillippinen

Ort Weberhaus Galerie
Datum


Die Folgen des exzessiven Bergbaus sind auf den Philippinen an vielen Orten sicht- und spürbar: Seen und Flüsse, die auf den ersten Blick malerisch die Landschaft prägen, erweisen sich bei genauerer Betrachtung als eine Mixtur giftiger Abfallprodukte. Berge und Hügel sind durchlöchert von tausenden kleinen und größeren Tunnels.
Die abgebauten Rohstoffe, die etwa als feine Golddrähte in unseren Smartphones, Tablets und Elektroautos landen, sind für die Konzerne ein gutes Geschäft. Dass sie auch die Verantwortung für die Ausbeutung von Mensch und Natur übernehmen, dafür setzen sich u.a. unsere Gäste – oft unter großer Gefahr – ein.
Adeline Angeles und Jimmy Khayog bieten Einblicke in den Lebensalltag auf den Philippinen. Und sie berichten, wie sie sich in ihrer Heimat dafür einsetzen, dass auch ihre Kinder noch ein Land vorfinden, in dem ein würdiges Leben möglich ist.

Weitere Infos unter 03172/2319-603

Freier Eintritt! Ein kleines fair-regionales Bio-Buffet.


Zurück