Historisches Ruprecht - Adeg Rosenberger Obj. Nr. 3

Historisches Ruprecht - Adeg Rosenberger Obj. Nr. 3

Alle folgenden Informationen wurden im Rahmen des Projektes "Entdecke dein historisches St. Ruprecht an der Raab - Historischer Reiseführer von Kindern für Kinder" von den Kindern der 1. und 2. Klasse NMS im Jahr 2019 recherchiert, erhoben und mit eigenen Worten zusammengefasst. Die Quellenangaben finden Sie unten.

Adeg und Baustoffhandel Rosenberger

Obere Hauptstraße 41 - Haus Nummer 41

Das Haus Nr. 41 liegt an der Oberen Hauptstraße und ist in der Nähe unserer Schule. Seit 1966 gehört das Haus Familie Rosenberger. Zuvor war es das Gasthaus Watzl und König-Prinz. Seit den späten 1980er Jahren ist im Obergeschoß eine Arztpraxis und im Erdgeschoß das Lebensmittelgeschäft der Familie Rosenberger. 17 Jahre führte die Familie Rosenberger das Geschäft selbst, aufgrund von Krankheit verpachteten sie dann an die Firma Spar. Diese eröffnete 2014 auf einem anderen Standort und so eröffnete der Traditionsbetrieb wieder einen Lebensmittelmarkt, den Adeg, in St. Ruprecht an der Raab. Das Haus daneben Nummer 43 ist seit 1869 ein Gemischtwarenladen der Familie Rosenberger und jetzt ein Baufachgeschäft.

Foto Sammlung Rosenberger

Die Inhaberin heißt Frau Heide Rosenberger und der Geschäftsführer Herr Heimo Manninger. Die Marktführerin ist Frau Sonja Turber. Das Besondere ist, dass es viele Drogerieartikel zu kaufen gibt. Ein besonderes Highlight sind die Produkte von Hildegard von Bingen, wozu es auch zweimal im Jahr einen Vortrag direkt im Geschäft gibt. Auch auf regionale Produkte wird bei ADEG sehr viel wert gelegt, so gibt es beispielsweise Erdbeeren von Bauers Erdbeerland aus Wollsdorf. Kernöl und Essig kommen direkt von der Familie Rosenberger, Fruchtaufstriche und Honig von der Familie Hütter aus Wollsdorf und die Eier kommen von der Famile Passath. Salate von Familie Schneider, Spargel von der Familie Mauthner und Äpfel von Familie Schinnerl. Besondere Bio Öle stellt uns die Ölpresse Fandler aus Pöllau zum Verkauf. Von der Kernothek aus Wollsdorf kommen die Käferbohnen, roh und gekocht. Die Familie Feiertag liefert jede Woche frisches Fleisch. Die Mitarbeiter bei Adeg sind sehr nett und immer hilfsbereit. Man kann auch eine Jause bestellen, wie zum Beispiel Wurst- oder Käseplatten. Unser ADEG öffnet schon um 7 Uhr und ermöglicht somit vielen Schülerinnen und Schüler eine Jause vor Schulbeginn zu holen. Auch für viele Arbeiter in der Pause ist der ADEG ein super Treffpunkt, da es auch ein Jausenstüberl gibt, wo man sich einen Kaffee zubereiten kann.

Adeg vormals Einkehr-Gasthof Karl Watzl 1899 und Wohngebäude Branner
Adeg vormals Einkehr-Gasthof Karl Watzl 1899 und Wohngebäude Branner (Ortschronik)
Leonie und Simone in der Breiteggerkirche

Alexander Turber und Klemens Binder / Klasse 1a der NMS St. Ruprecht an der Raab

Lehrerin: Elisabeth Seidler

Quelle:
Frau Rosenberger, Ortschronik, Fotos Rosenberger, Sammlung Schneider

Hörgeschichte von Klemens und Alexander "Historisches St. Ruprecht an der Raab"

Rosenberger in 300 Jahren

Im Rahmen des Projektes waren die Kinder auch sehr kreativ ... so könnte zum Beispiel aus Sicht der Kinder das Kaufhaus Rosenberger in 300 Jahren aussehen: