Historisches Ruprecht - Azzurro Obj. Nr. 22

Historisches Ruprecht - Azzurro Obj. Nr. 22

Alle folgenden Informationen wurden im Rahmen des Projektes "Entdecke dein historisches St. Ruprecht an der Raab - Historischer Reiseführer von Kindern für Kinder" von den Kindern der 1. und 2. Klasse NMS im Jahr 2019 recherchiert, erhoben und mit eigenen Worten zusammengefasst. Die Quellenangaben finden Sie unten.

Erlebniscafé Pizzeria Azzurro

Geschichte des Gebäudes jetziges Azzurro

Bahnhofplatz 93

Das Gebäude wurde vor etwa 130 Jahren errichtet. Seit es gebaut wurde, diente es als Gastronomie. Als erstes gehörte es Leopold Strobl, danach übernahmen es Hans und Maria Kleinhappl, die es an Familie Fuchs und Gangl verpachteten. Ab 1978 führten Walter und Ingrid Kleinhappl das Lokal als „Bahnhof Restaurant“. Seit 1996 heißt das Gebäude Azzurro und wird seit 2007 von Sonja Kleinhappl und Silvio Neffe gepachtet und geführt. Merkmale vom Azzurro sind der Spielplatz und dass in einem Lokal ein Café und eine Pizzeria untergebracht sind.

Postkarte Bahnhofsrestauration Josef Poller um 1910
Postkarte Bahnhofsrestauration Josef Poller um 1910
Allgemeine Informationen zum Azzurro finden Sie hier

Lukas D. Hütter, Leon Schwarz & Florian Weingartmann / Klasse 1a der NMS St. Ruprecht an der Raab

Lehrerin: Olivia Rieger

Quelle: Ortschronik, „Begegnungen in St. Ruprecht“ von Agnes Fülöp; Interview: Johann Wiedner, Sonja Kleinhappl, Erich Lohr, Walter Kleinhappl, Foto Sammlung Papst

Lukas D. Hütter, Leon Schwarz & Florian Weingartmann vorm Azzurro
Lukas D. Hütter, Leon Schwarz & Florian Weingartmann vorm Azzurro

Hörgeschichte von Leon und Lukas "Historisches St. Ruprecht an der Raab"

Azzurro Zeichnungen

Im Rahmen des Projektes waren die Kinder auch sehr kreativ:

Azzurro Florian
Azzurro Florian
Azzurro in 100 Jahren Leon
Azzurro in 100 Jahren Leon
Azzurro in 100 Jahren Lukas
Azzurro in 100 Jahren Lukas