Historisches Ruprecht - Raiser Obj. Nr. 14

Historisches Ruprecht - Raiser Obj. Nr. 14

Alle folgenden Informationen wurden im Rahmen des Projektes "Entdecke dein historisches St. Ruprecht an der Raab - Historischer Reiseführer von Kindern für Kinder" von den Kindern der 1. und 2. Klasse NMS im Jahr 2019 recherchiert, erhoben und mit eigenen Worten zusammengefasst. Die Quellenangaben finden Sie unten.

Geschichte Gebäude Schuhaus Raiser

Untere Hauptstraße 26

Das Schuhhaus Raiser ist in diesem Gebäude seit 39 Jahren. Zuvor war das Schuhhaus Raiser dort, wo jetzt die Zahnärztin ist. Das Gebäude selbst hat eine sehr lange Geschichte. Erste Aufzeichnungen gibt es aus dem Jahre 1696. Im 18. Jahrhundert war es eine Bäckerei und ab 1819 zusätzlich das Gasthaus Kammerer. Zu dieser Zeit hatte das Haus schon einen ersten Stock und ein Ziegeldach. Im jetzigen Geschäft Raiser war das Gastzimmer und die Bäckerei, im ersten Stock war ein Tanzsaal. Dahinter war ein Stall- und Wirtschaftsgebäude. Das Gasthaus wurde nach dem 2. Weltkrieg zugesperrt und in den 1970er-Jahren wurde Fleisch und Wurst verkauft. 1979 wurde die Bäckerei zugesperrt und 1980 kam das Schuhhaus Raiser hinein. Im Obergeschoß sind jetzt Wohnungen.

Gasthof Kammerer
Gasthof Kammerer
GH Kammerer Speisesaal
GH Kammerer Speisesaal

Interview der Kindern mit Herrn Franz Raiser:

Laura: seit wann gibt es das Schuhhaus Raiser?

Hr.R.F: Das Schuhhaus ist in diesem Gebäude seit 39 Jahre.

Lisa: Welchen Zweck hatte das Gebäude zuvor?

Hr.R.F: Nach meinem Wissen war es in der Kriegszeit ein Gasthaus. Nach dem Krieg war es eine Bäckerei,und dann ein Schuhgeschäft.

Laura: Wem gehört das Gebäude jetzt?

Hr.R.F: Es gehört dem Herrn Winterleitner aus Weiz.

Lisa: Wer waren die Vorbesitzer?

Hr.R.F: Familie Kammerer.

Laura: Wann wurde das Gebäude gebaut ?

Hr.R.F: Es wurde wahrscheinlich 1610 erbaut. Es wurde immer wieder erweitert.

Lisa: wurde das Haus einmal umgebaut?

Hr.R.F: Es wurde sicher mehrmals erweitert.

Laura: Welchen Zweck hatte das Haus früher?

Hr.R.F: Nach meinem Wissen nach war es in der Kriegszeit ein Gasthaus. Wo wir jetzt stehen (Eingangsbereich) war das Gastzimmer . Im ersten Stock war ein Tanzsaal. Später war es eine Bäckerei.  Der Tanzsaal wurde umgebaut für eine Wohnung

Lisa: Wurde das Gebäude während dem zweiten Weltkrieg zerstört?

Hr.R.F: Kann ich nicht beantworten.

Interview mit der Vorbesitzerin Frau Elisabeth Kammerer:

Lisa: Können sie uns etwas über die Geschichte des Gebäudes erzählen?

Fr.K: Das Haus war lange im Besitz der Familie Kammerer – über 100 Jahre.

Vor den Krieg war im Haus ein Gasthaus und eine Bäckerei. Während dem Krieg wurde das Gasthaus geschlossen . Auch nach dem Krieg blieb nur noch die Bäckerei übrig.

Die Familie Kammerer hatte auch eine große Landwirtschaft betrieben.

Der jetzige Innenhof , wo auch die Wohnungen sind, war früher Stall-und Wirtschaftsgebäude.

Mein Mann und Ich haben dann begonnen Wurst und Fleisch selbst zu vermarkten. 1979 wurde die Bäckerei zugesperrt 1980 kam das Schuhhaus Raiser hinein.

Laura: Wissen sie wann das Gebäude erbaut wurde ?

Fr.K: ca. im 17 Jahrhundert .

Lisa: Wurde das Gebäude in der Kriegszeit beschädigt?

Fr.K: Nein, für die Russen musste  in der Kriegszeit gebacken werden.

Allgemeine Informationen zum Schuhhaus Raiser finden Sie hier

Laura Lechner & Lisa M. Ulrich / Klasse 1b der NMS St. Ruprecht an der Raab

Lehrerin: Olivia Rieger

Quelle: Ortschronik, Interview Herr Raiser, Frau Elisabeth Kammerer, Foto Sammlung Schneider

Laura Lechner & Lisa M. Ulrich vor Raiser Schuhe
Laura Lechner & Lisa M. Ulrich vor Raiser Schuhe

Hörgeschichte von Lisa & Evelyn "Historisches St. Ruprecht an der Raab"

Die Schuhhaus Raiser gezeichnet

Im Rahmen des Projektes waren die Kinder auch sehr kreativ:

Raiser Kreativteil Laura
Raiser Kreativteil Laura