Historisches Ruprecht - Spitalkreuz Obj. Nr. 2

Historisches Ruprecht - Spitalkreuz Obj. Nr. 2

Alle folgenden Informationen wurden im Rahmen des Projektes "Entdecke dein historisches St. Ruprecht an der Raab - Historischer Reiseführer von Kindern für Kinder" von den Kindern der 1. und 2. Klasse NMS im Jahr 2019 recherchiert, erhoben und mit eigenen Worten zusammengefasst. Die Quellenangaben finden Sie unten.

Geschichte Spitalkreuz

Foto Spitalkreuz Tafel

Das „Spitalkreuz“ ist eine Straßenkapelle. Der stattliche Bildstock beinhaltet eine Kreuzgruppe. Die Kreuzgruppe zeigt einen gekreuzigten Christus, Maria, Maria Magdalena und Johannes, den Evangelisten. Bereichert wird die lebensgroße, plastische Gruppe mit barocken Freskodarstellungen. Das Spitalkreuz wurde zwischen 1713 und 1714 gebaut. Es gehörte zum ehemals gegenüberliegenden Bürgerspital (Haus Nr. 49), welches noch bis zum 1. Weltkrieg als Herberge für Arme diente. Es kann sein, dass es wegen der Pestseuche errichtet wurde, die damals wütete.

Spitalkreuz Foto Sammlung Rosenberger
Spitalkreuz Foto Sammlung Rosenberger
Allgemeine Informationen zum Spitalkreuz finden Sie hier
Paul und Joachim vor dem Spitalkreuz

Paul Baumgartner und Joachim Gruber / Klasse 2b der NMS St. Ruprecht an der Raab

Lehrerin: Kristina Absenger

Quelle:
www.tourismus-ruprecht.at, Foto alt Frau Rosenberger

Spitalkreuz Zeichnungen Kinder

Im Rahmen des Projektes waren die Kinder auch sehr kreativ und haben diese Bilder angefertigt:

Rätsel

Paul und Joachim haben sich im Rahmen des Projektes auch ein Rätsel einfallen lassen:

Paul und Joachim Rätstel