Weizer-Energie-Innovations-Zentrum

Weizer-Energie-Innovations-Zentrum

W.E.I.Z.

Das Weizer Energie- Innovations- Zentrum (W.E.I.Z.) versteht sich als regionales Impulszentrum für GründerInnen, JungunternehmerInnen, Unternehmen im Wachstum sowie Forschungs- und Bildungs-einrichtungen. Die leitenden Themen sind Energie und Innovation, welche im Rahmen von Projekten und Dienstleistungen vom W.E.I.Z.-Management wie auch von den MieterInnen aufgegriffen werden. Aber auch die drei Bürogebäude mit einer Gesamtfläche von rund 7.500 m² (davon 5.800 m² vermietbare Fläche) visualisieren den gesetzten Fokus. Das erste Gebäude W.E.I.Z. I wurde im Jahr 1999 als erstes Passivbürohaus Mitteleuropas eröffnet. Im Jahr 2007 wurde der Innovationspark um die sogenannte „Cool Box“ W.E.I.Z. II (Heizung und Kühlung mit Erdwärme) erweitert. Seit Juni 2010 ist das neue Ausbildungs- und Gründungsgebäude W.E.I.Z. III in Betrieb, welches auf das Energiekonzept einer energie- und kosteneffizienten Heizung und Kühlung (Life Cycle Cost Building) basiert. Das dritte Gebäude stellt nicht nur einen weiteren Baustein in der ökologischen Stadtteilsanierung dar, sondern forciert auch die weitere Vernetzung von Wirtschaft, Forschung und Bildung an einem Standort. Das 2014 fertig gestellte W.E.I.Z. IV stellt ein modernst ausgestattetes Forschungsgebäude im Bereich Bereich der Oberflächentechnologie dar. In den vier Häusern des Weizer Energie- Innovations- Zentrum sind drei Forschungsinstitute, das JOANNEUM RESEARCH – Institut MATERIALS, das NatoTechCenter Weiz und die Human Research GmbH, zwei Bildungseinrichtungen, das Studien- und Technologie Transfer Zentrum Weiz und das bf-Bildungszentrum Weiz, wie auch weitere 20 bis 25 Unternehmen angesiedelt.