Plätze und Gebäude

Rathaus Weiz

Das Rathaus wurde 1910 bezogen. Auf der Fassade ist die Entwicklung der Stadt Weiz dargestellt.
Die Symbole Holz – Feuer – Pflug stehen für Urbarmachung, Rodung und Anbau des Getreides.
Auf der rechten Seite sind die Hammerwerke Mosdorfer, die Elin und der Transformator, der 1951 für das Kraftwerk Kaprun geliefert wurde, symbolisch dargestellt.

Hauptplatz Weiz

Der Hauptplatz mit den ihn umsäumenden Bürgerhäusern bildete bis zum Ende des 18. Jahrhunderts den Siedlungskern des Stil des Barocks erneuert.
In der Mitte des Platzes steht heute die Ende des 17. Jahrhunderts errichtete Mariensäule. Sie verweist auf Maria als Schutzheilige der Pfarre und auf die Wallfahrtskirche auf dem Weizberg.

Jeden Mittwoch und Samstag Vormittag lockt der Bauernmarkt mit seinen vielen bodenständigen Produkten.

Kunsthaus

Seit 50 Jahren hat sich Weiz als Kulturstadt einen hervorragenden Namen gemacht und überregional positioniert. Nunmehr ist es gelungen, einen weiteren großen Schritt zu setzen. Nach intensiver Planung wurde mit der Eröffnung des Weizer Kunsthauses ein sehr mutiges und zukunftsweisendes Projekt seiner Bestimmung übergeben, dessen Herzstück der große "Frank Stronach Saal" ist.
Das neue Kunsthaus erfüllt alle Anforderungen, die an einen modernen Kunstbetrieb zu stellen sind und fügt sich harmonisch in die Altstadt ein.

Südtiroler Platz mit Weberhaus

Durch die K&K-Einkaufspassage – die ehemaligen Stallungen der Weizer Poststation - gelangt man auf den Südtiroler Platz.
Mit etwas Glück sitzt der Storch in seinem Nest auf dem Dach des „Stadthotel zur goldenen Krone“.

Gegenüber befindet sich das 1990 eröffnete Kulturzentrum Weberhaus. Bewacht vom Haupt der Medusa beherbergt das Weberhaus ein Café, eine Galerie, die öffentliche Bücherei und das Archiv der Stadt.

Engergieschauplätze Weiz

Mit vielen Anlagen im öffentlichen Raum setzt Weiz Zeichen und macht damit seine Kompetenz zum Thema Energie deutlich.
Weiz ist einer der 12 Energie-Schau-Plätze der ersten internationalen Energie-Schau-Straße Europas, die von der Oststeiermark bis nach Slowenien führt.
An den Energie-Schau-Plätzen wird erneuerbare Energie für interessierte und zukunftsorientierte Menschen zugänglich, erlebbar und begreifbar gemacht. Der vielfältige Einsatz von Biomasse, Wasserkraft, Solarenergie, Biogas, Windkraft und Geothermie lädt zum Entdecken ein.

Archimedes-Rad Wasserhebemaschine

Vor dem Schulzentrum in der Europa-Allee in Weiz befindet sich das Modell des Archimedes-Rades. Eine der ältesten Erfindungen zur effektiven Nutzung von Energie, das vom Gelehrten Archimedes bereits in vorchristlicher Zeit entwickelt wurde.

Durch Muskelkraft von Mensch und Tier wird das Tretrad in Gang gesetzt; über einen Zahnkranz wird damit die archimedische Spirale angetrieben, mit der Wasser von niedrigerer Ebene auf eine höhere befördert werden kann. Noch heute arbeiten viele moderne Maschinen nach dem jahrtausendealten Prinzip dieser genialen Wasserhebemaschine.

Gemini-Haus

Das Gemini-Haus wurde bereits mit mehreren wertvollen Preisen ausgezeichnet. Gemini bedeutet Zwilling, was auf die Doppelfunktion des Hauses verweist, denn es dient nicht nur dem Wohnen, sondern es erzeugt auch Strom.

Das Haus, das mehr Energie erzeugt als es verbraucht, ist ein Plus-Energie-Haus und wird auch „Sonne-Wohn-Kraftwerk“ genannt. Viel Know-How und Innovation stecken im Energiekonzept des runden Hauses, das sich wie eine Sonneblume für die aktive und passive Nutzung der Sonnenenergie mit der Sonne dreht.

Weizer-Energie-Innovations Zentrum

W.E.I.Z - regionales Impulszentrum für GründerInnen, JungunternehmerInnen, Unternehmen im Wachstum sowie Forschungs- und Bildungs-einrichtungen.

W.E.I.Z. II  - „Cool Box“ Heizung und Kühlung mit Erdwärme

W.E.I.Z. III - Energiekonzept einer energie- und kosteneffizienten Heizung und Kühlung (Life Cycle Cost Building)

W.E.I.Z. IV - modernst ausgestattetes Forschungsgebäude im Bereich der Oberflächentechnologie

Solarleuchten und Photovoltaik in Weiz

Die modernen Solarleuchten auf dem Hauptplatz und entlang des Weizbaches fügen sich elegant in das historisch gewachsene Stadtbild ein.
Die Solarleuchten sind kein Serienprodukt sondern wurden in Weiz selbst geplant und entworfen.

Auf dem Dach der modernen Fußgänger- und Radfahrerbrücke am Bahnhof Weiz befindet sich eine Fotovoltaik-Anlage, deren 30 Solarmodule mit je 110 Watt Leistung umweltfreundlich Strom erzeugen. Bei der Solartankstelle können die Akkus der Elektrofahrräder aufgeladen werden.

Hier geht es zu den Stadtführungen

Erkunden Sie die Stadt genauer

südsta

Untere Hauptstraße 181,
8181 St. Ruprecht an der Raab

T: +43 664 2353 414
E: info@tourismus-ruprecht.at

Jetzt anfragen

Hauptplatz 18, 8160 Weiz

T: +43 3172 2319 660
F: +43 3172 2319 9660
E: tourismus@weiz.at

Jetzt anfragen

Öffnungszeiten

Montag bis Feitag

08:00-12:00 Uhr und
13:00-17:00 Uhr

Weiz ich es liebe

St-Ruprecht-Logo
Steiermark - das Gruene Herz Oesterreichs

Wir sind gerne für Sie da!

Hauptplatz 18, 8160 Weiz

T: +43 3172 2319 660
F: +43 3172 2319 9660
E: tourismus@weiz.at

Jetzt anfragen


Untere Hauptstraße 181,
8181 St. Ruprecht an der Raab

T: +43 664 2353 414
E: info@tourismus-ruprecht.at

Jetzt anfragen

Info-Hotline +43 3172 2319 660